Ricerca rapida



  Cerca »  

> Asia

- Pag. 12345678910>>

Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 25
Descrizione: A FINE GOLD-THREAD SILK EMBROIDERY OF A BOY AND SYMBOLS OF LUCK Silk embroidering with gold-threads on silk ground, China, Qing Dynasty, 18th / earlier 19th century The fine depiction in the lower section of this vertical panel offers four blossoms and tendrils surrounding a centered roundel including a boy waving a band of coins with Lingzhi, rocks and peaches, bats and Ying-Yang symbols and a mythic animal surrounding him. A broom lying on the ground. Accurate embroidery work with intricate details. Some wear due to age. 絲綢人物大綉片. 中國, 清代晚期. 高約 69 厘米, 長約 55 厘米. Die Darstellung befindet sich in der unteren Hälfte des Hochformates und besteht aus vier Blüten mit Blattranken, die ein Zentrumsmedaillon umgeben. In diesem befindet sich ein Knabe, der an einer Schnur - gleich einer flatternden Girlande - Münzen über sich hochschwingt. Umgeben ist er von Lingzhi, Felsen, Pfirsichen, Fledermaus, Yin-Yang und einem seltsamen Tier, am Boden liegt ein Besen. Sorgfältige Arbeit in den Einzelheiten, etwas Alterschäden. 絲綢人物大綉片. 中國, 清代晚期. 高約 69 厘米, 長約 55 厘米. PERIMETER APPROX. 69 x 55 CM From a private Austrian collection
Prezzo di partenza: 180 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 26
Descrizione: AN EMBROIDERED IRON-RED GROUND SILK SCARF WITH FLORAL COMPOSITION Silk embroidery, China, 19th century Composed of rich stylized blossoms amid foliage on iron-red ground. The light relief depiction is worked in a light yellow to silver-grey shade. Seamed of a lattice pattern and numerous tassels. 絲綢綉領巾. 中國, 20世紀. 高約 107 厘米, 長約 100 厘米 Reiche Komposition aus verschiedensten Blütenformen, alle stilisiert, zwischen ihnen Blattranken. Der Grund ist eisenrot, die leicht erhaben ausgeführte Darstellung in einem lichtgelben bis silbrig-grauen Ton. Rundum eine Gitterbordüre, an der zahlreiche Quasten hängen. PERIMETER APPROX. 107 x 100 CM From an Austrian collection
Prezzo di partenza: 180 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 27
Descrizione: A SITTING BUDDHA IN THE STYLE OF MANDALAY Wood and gilt inlays, Japan, 1st half 20th ct. An rare depiction of Buddha as king, attractive courtly garment, fine polished gilding, glass inlays and thayo relief Seltene Gestaltung des Buddha als König, attraktive Kleidung im höfischen Stil. Prächtig glänzende Vergoldung, Glaseinlagen und Thayo-Relief. HEIGHT 35 CM From a Salzburg collection (Austrian)
Prezzo di partenza: 120 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 28
Descrizione: BLUE FRUITS AND MANTIS. Watercolor woodblock print from the workshop Rong Baozhai. China. SIZE 36,5 x 25,5 CM. Erworben 1975 aus der ehemaligen Sammlung Walter Exner, Wien-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 29
Descrizione: QI BAISHI (1863 - 1957). Watercolor woodblock print. China. Depiction 27 x 18 cm, paper size 36,8 x 25 cm From the Walter Exner Collection, Vienna-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 30
Descrizione: QI BAISHI (1863 - 1957). Watercolor woodblock print. China Depiction 31,5 x 21.4 cm, paper size 31,5 x 21.4 cm
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 31
Descrizione: ZHAN YIRAN (20TH CENT.). Watercolor woodblock print. China. Depiction 26 x 16,5 cm, paper size 36,6 x 25 cm Depiction of a chrysanthemum with the artist´s handwriting: "painted by Zhan Yiran" and his seal. From the Rong Baozhai workshops. From the Collection Walter Exner, Vienna-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 32
Descrizione: POPPIES. Watercolor woodblock print from the workshop Rong Baozhai. China. SIZE 32 x 42,6 CM From the Collection Walter Exner, Vienna-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 33
Descrizione: SMALL AXE. Marbled Stone. China, Late Neolithic period, c. 2500 - 2000 BC. Length 6.85 cm. This axe reflects the layering of the stone which must have been carefully calculated by the carver. Cutting across the series of layers there is a pattern resembling symmetrical waves. The upper edge is gently curved. The central hole is drilled from one side and carefully levelled, and the whole surface on both sides is finely polished. These rare types of simple axes made of unusual stones are found in the Songze, Dawenkou and Liangzhu periods. Ex collection of G.H. Ralph von Koenigswald, acquired around 1939 in Beijing Sogleich fällt an diesem Stück, das einen seltenen und gesuchten Typus darstellt, die beidseits vorhandene wellige Marmorierung auf. Weiters der weiche Farbton, der ein mehr gelbliches und ein fast weißliches Beige bietet, in einigen der Streifen neigt es mehr zu einem Grau, dann wieder zu einem Grün. Es fällt ebenso auf die relativ große Lochöffnung, die auf einer Seite sehr stark trichterförmig ausgebohrt ist. Sämtliche Ecken sind an diesem Stück bogig, besonders die oberen, dort, wo die am meisten stumpfe Seite ist. Die Längsseiten sind dagegen einiges schärfer ausgeführt, die Schneide aber kaum mehr. Unter entsprechender Vergrößerung ist sehr gut eine stellenweise stärkere Verwitterung zu erkennen. Schon die Bandmusterung läßt erahnen, daß hier im Mineral weichere neben härteren Bereichen gegeben sind. So verlaufen auch die Bereiche mit ergiebigerer Verwitterung genau nach diesem Bandmuster und heben dieses dadurch sogar noch mehr hervor. Ehemals Sammlung G. H. Ralph von Koenigswald, erworben um 1939 in Beijing. Lit.: In Chinese Jade (Rawson) ist zwar kein insgesamt direktes Vergleichsbeispiel gegeben, jedoch auf Seite 172 eines bezüglich einer ausgeprägten und durchaus ähnlich ablaufenden Maserung (ein älteres und größeres Beil).
Prezzo di partenza: 850 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 34
Descrizione: FISH PENDANT. Jade. China, Late Ming to early Qing period, middle of the 17th century. Length 7.7 cm. Light green jade which has been modelled with beautiful workmanship as a fish with barbels. It could be an awl or knot opener. The barbels and eyes on the top and the gills and fins on the reverse have been worked in delicate low relief. (See no. 10 for note and literature references) Ex collection of G.H. Ralph von Koenigswald, acquired around 1939 in Beijing Dieses kleine, längliche Jadestück könnte ein Gebrauchsgegenstand gewesen sein, dem man eine gewisse zoomorphe Erscheinung - die sich formal anbot - verliehen hat. Eine Art Ahle, allerdings weniger, um Löcher zu machen, sondern vielleicht zur Säuberung der Fingernägel - die man im alten China bekanntlich kultiviert hat, natürlich nicht in Kreisen des gewöhnlichen Volkes. Die äußerste Spitze erscheint auch etwas abgenützt. Aufgrund der flachen Bauchseite liegt der Fisch (bzw. dieses Jadewerkzeug) gut auf dem Tisch, nimmt wenig Platz ein, rollt nicht davon. Unterseits sind fein eingeschliffen Kiemen sowie Flossenpaare dargestellt. Wie überhaupt die ganze Ausführung feinfühlig getan ist. Sehr gleichmäßiger grüngrauer, schönst durchscheinender Farbton dieser Jade! Ehemals Sammlung G. H. Ralph von Koenigswald, erworben um 1939 in Beijing.
Prezzo di partenza: 450 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 34
Descrizione: SMALL PENDANT (WITH MONKEYS?). Jade. China, Qing, Daoguang (mid-19th century). Height 3.2 cm. These two creatures are shown seated upright and facing each other. Both are decorated on each side with finely worked, small scrolling commas in relief. A fantastic piece of work. Ex collection of G.H. Ralph von Koenigswald, acquired around 1939 in Beijing. Die beiden Wesen stehen aufrecht und einander direkt gegenüber und lassen die Frage offen, ob sie sich in aller Freundschaft amüsieren und berühren oder sich im gerade noch zurückgehaltenen Zorn beriechen, um gleich übereinand herzufallen. Vielleicht sind es auch Äffin und Affe, oder es sind gar keine Affen, sondern seltsame, negroid-großlippige Wesen. Die fast karikierend übertriebene Fleischigkeit ihrer Lippen steht in einem bemerkenswerten Gegensatz zur ansonsten eher strengen Gestaltung. Diese kleine Arbeit besitzt einige Seltsamkeit. Der verbindende Steg zwischen beiden Geschöpfen ist kastenförmig, auf ihm und den Wesen sind beidseitig im erhabenen Relief sehr fein kleine, kommaförmige Voluten ausgeführt, die diesem Anhänger (auch zusammen mit dem fast herzförmigen Ausschnitt im Zentrum) einiges an reizvoller Leichtigkeit verleihen. Nehmen wir als Darstellung jetzt den Affen an, dann hätte das seinen Sinn, denn Affen sind in China gut für ein Amulett - nämlich gegen Hexerei und dgl., da das Tier aber trickreich ist, genauso für das Überwinden von Schwierigkeiten, und der im Zeichen des Affen Geborene ist auf jeden Fall dem Kreis der Intelligenzler zuzurechnen ... Ehemals Sammlung G. H. Ralph von Koenigswald, erworben um 1939 in Beijing
Prezzo di partenza: 660 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 35
Descrizione: BIRD PENDANT. Jade. China. Late Shang (1600 - 1100 BC), Anyang period, c. 1300 BC. Height 3.4 cm. This pendant depicts a bird in profile and seems to have been carved in the late Shang period from an even earlier jade fragment, possibly dating from the Neolithic period. The details covering the body are rendered in tiny raised lines, created by abrading the areas in between, and also with linear incisions. Ornaments of this form are typical of the time of Fu Hao (c. 1200 BC) and several were excavated from her tomb. Ex collection of G.H. Ralph von Koenigswald, acquired around 1939 in Beijing. Lit.: Salviati, Filippo, Radiant Stones, Archaic Chinese Jade, no. 56. In Salmony, Alfred, Carved Jade of Ancient China, plate XXIV no. 1; Rawson, Jessica, Chinese Jade from the Neolithic to the Qing, pp. 199ff and 198; The Complete Collection of Treasures of the Palace Museum, vol. III, no. 62. Dieses smarte, dabei aufwendig gearbeitete kleine Stück mit teils noch guter Transparenz stellt einen stehenden Vogel dar, möglicherweise einen Kakadu, da das schopfartige Gefieder auf dem Kopf auffällt. Es ist mit eckigen Zähnen und einem hornartig geschwungenen Teil dargestellt. Der Schnabel ist vertikal gestellt und eingedreht. Im untersten Abschnitt ist in Form von senkrecht gereihten Fischgrätmustern ein Gefieder wiedergegeben. Nach Filippo Salviati dürfte hier ein noch älteres Teilstück in der oben angegebenen Zeit bearbeitet worden sein. Eisenbraune Färbungen im Mineral sowie Areale mit Verwitterung sind gegeben. Diese Darstellung eines Vogels (siehe unten Lit.) ist zu dieser Zeit ganz typisch. Ehemals Sammlung G. H. Ralph von Koenigswald, erworben um 1939 in Beijing
Prezzo di partenza: 950 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 36
Descrizione: GAO XISHUN (20TH CENT.). Watercolor woodblock print. China. Depiction 17 x 26 cm, paper size 36,4 x 25 cm Depiction of a narcissus with artist´s handwriting: "painted by Gao Xishun" and his seal. From the Rong Baozhai workshops. From the Collection Walter Exner, Vienna-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 37
Descrizione: QI BAISHI (1863 - 1957). Watercolor woodblock print. China. Depiction 31 x 21,3 cm, paper size 31 x 21,3 cm From the Walter Exner Collection, Vienna-Bad Wildungen.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 38
Descrizione: QI BAISHI (1863 - 1957). Watercolor woodblock print. China. Depiction 31 x 21,3 cm, paper size 31 x 21,3 cm. From the Walter Exner Collection, Vienna-Bad Wildungen. English description apon request. Darstellung mehrerer Pilze mit beigefügtem Text des Künstlers: Diese Art der Pilze kommt aus dem Süden. Ihr Geschmack übertrifft bei weitem die Mo-Gu aus dem Norden". Siegel des Künstlers. Aus der Werkstätte Rong Baozhai. Ehemals Sammlung Walter Exner, Wien-Bad Wildungen. Qi Baishi ist heute im Westen der wohl berühmteste chinesische Maler des 20. Jh. Aus einer Bauernfamilie stammend hat er sich das Malen selbst beigebracht. Seit 1917 lebte er in Beijing. Wilhelm Exner (Vater) und Walter Exner (Sohn) haben den Künster Qi Baishi mehrfach besucht und Arbeiten direkt von ihm erwirben. Die Galerie Zacke hat darüber im Jänner 1986 eine kleine Broschüre herausgebracht.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 39
Descrizione: CONVOLUTE WITH NATURE REPRESENTATIONS. Japan. English description apon request. 6 Blätter, alle Tusche auf Papier (zwei auch mit Farben), alle mit rotem Siegel, eines signiert. Japan 17.-19. Jh. a) Großer Stein, Gräser und Gewässer. b) Berghang und hoch ragender Baum, signiert c) Schwarz und dicht belaubt aufragende Bäume, Vögel und stark laviert im Hintergrund ein hoher Berg. d) Hohe Felsen, im Vordergrund Gräser. e) Bogiges Fächerformat, sehr fein und gut laviert hingesetzte Gräser, Topfsiegel. f) Bogiges Fächerformat, Fels, knorrige Bäume in Blüte - Prunus (Ume). Maße von ca. 25 bis 43 cm Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 40
Descrizione: SHIBATA ZESHIN (1807 - 1891). Painting in colors on paper. Japan. 29,3 x 52,6 CM. English description apon request. FLUNDER. Ein größerer ovaler Fisch, eine Flunder gewiß, augenlos und fast vollkommen symmetrisch, sehr flach und mittlings ein horizontaler Strich den Körper entlang. Die Lippen fleischig, sie befinden sich knapp vor einer Auster. Der Fisch sieht aus, als würde er den Geschmack der Muschel, der von ihrem Fleisch ausgeht, in aller Ruhe vorerst einmal prüfen, bevor er sich an der Delikatesse bedienen wird. Die große Einfachheit aller ausgeführten Striche ist - bezogen auf die Wirkung - umso erstaunlicher, da ja die Aussage, die das Bild von sich gibt, voll Leben und sogar witzig genug ist, ein durchaus spannender Gegensatz zur momentan vorherrschenden Bewegungslosigkeit... Diese Malerei war einst in einer Makimono-Bildrolle von insgesamt 12 Bildern (hier Kat. Nr. 39 - 50) inkludiert, wobei aber jedes von Zeshin als Einzelbild konzipiert war. Kat. Nr. 50 ist als einizges Bild dieser Rolle signiert. Bild Nr. 42 ist in dem Buch „The uninhibited brush“ von Hillier abgebildet. Zeshin hat seine Lehrzeit bei Koma Kansai II begonnen, einem bedeutenden Lackmeister, wechselte danach zu Malern der Shijo-Schule in Kyoto (Nanrei und Toyohiko). 1841 bewirkte er erstmals Aufsehen aufgrund einer aufregend wirkungsvollen Darstellung eines weiblichen Dämonen. Ansonsten aber bevorzugte er eher poetisch-naturidyllische Thematik, wie auch in der vorliegenden Reihe zu sehen ist. Da die Blätter keine Nummerierung aufweisen, ist die Abfolge beliebig. Die Höhe der Papiere ist gleich, die Breiten dagegen variieren teils beträchtlich. Betreffend Zeshin siehe auch im Vorwort unseres Kataloges. Der Künstler erhielt für die Wiener Weltausstellung 1873 den Auftrag, ein großes Lackbildnis mit dem Motiv des Fujisan zu malen.
Prezzo di partenza: 210 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 41
Descrizione: AN ATTRACTIVE ANTIQUE KRIS. Iron and wood. Indonesia, 19th / early 20th ct. LENGTH 44 CM. Sulawesi, scabbard Java or Madura.
Prezzo di partenza: 120 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 42
Descrizione: A PAIR OF CHAMPLEVÉ VASES. Bronze and enamel. Japan, 19th ct. HEIGHT 32 CM. Decorted in archaic style with Taotie masks executed in a flat bronze relief amidst colourful floral decoration in Chmaplevé technique, very popular in Ming.
Prezzo di partenza: #REF! €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 43
Descrizione: AN ANTIQUE ORIENTAL DAGGER. Wood and Iron. 19th / 20th ct. LENGTH 33 CM
Prezzo di partenza: 40 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 44
Descrizione: SHIBATA ZESHIN (1807 - 1891). Painting in colors on paper. Japan. 29,3 x 53,5 CM. English description apon request. MAKRELE. Kühn diagonal, sehr groß und stark lebendig ins Bild gesetzt befindet sich eine Makrele (Saba) direkt vor uns. Der Fisch gehört zu den Stachelflossern, diese spitzen Auswüchse gegen die Schwanzflosse hin sind dargestellt. Der ganze Fisch, blaugrau, schwarz und grün in den lavierten Tönen, ist lebendig und dynamisch hingemalt und längsgestreift. Das Maul ist geöffnet, die Rückenflosse ein ganz kühner energischer Pinselstrich, die grünen Brustflossen stehen geradezu wie Blätter ab, aber streng und nervig gefaßt. Ein grüner knapper Strich oberhalb des Saba-Kopfes deutet eine Kontur an, vielleicht von einer Küste, einem Felsen... Diese Malerei war einst in einer Makimono-Bildrolle von insgesamt 12 Bildern (hier Kat. Nr. 39 - 50) inkludiert, wobei aber jedes von Zeshin als Einzelbild konzipiert war. Kat. Nr. 50 ist als einizges Bild dieser Rolle signiert. Bild Nr. 42 ist in dem Buch „The uninhibited brush“ von Hillier abgebildet. Zeshin hat seine Lehrzeit bei Koma Kansai II begonnen, einem bedeutenden Lackmeister, wechselte danach zu Malern der Shijo-Schule in Kyoto (Nanrei und Toyohiko). 1841 bewirkte er erstmals Aufsehen aufgrund einer aufregend wirkungsvollen Darstellung eines weiblichen Dämonen. Ansonsten aber bevorzugte er eher poetisch-naturidyllische Thematik, wie auch in der vorliegenden Reihe zu sehen ist. Da die Blätter keine Nummerierung aufweisen, ist die Abfolge beliebig. Die Höhe der Papiere ist gleich, die Breiten dagegen variieren teils beträchtlich. Betreffend Zeshin siehe auch im Vorwort unseres Kataloges. Der Künstler erhielt für die Wiener Weltausstellung 1873 den Auftrag, ein großes Lackbildnis mit dem Motiv des Fujisan zu malen.
Prezzo di partenza: 210 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 45
Descrizione: THREE INK PAINTINGS AND A CALLIGRAPHY. Japan, 20 - 35 cm. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 46
Descrizione: FIVE INK PAINTINGS. Japan, 18. - 19. cent. 20 - 30 CM. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 47
Descrizione: AN INK PAINTING AND A WATERCOLOR. Japan, 19. cent. 50 x 30 CM. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 48
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA II (1823 - 1880). Original woodblock print. Japan, dated 1857, 10th month. Size: Oban, 36 x 24,3 cm. A lady with two courtesans. Title: Tokonatsu", no. 26 from the series "Murasaki Shikibu Genji Karuta". Signature: Kochoro Kunisada ga. Publisher: Tsutaya Kichizo. Seal: Aratame and dating. Very good impression and colours. Der Titel zur Serie steht in der rechten, das entsprechende Genji-mon, der Name Tokonatsu und die Zahl 26 in der linken Hälfte einer geöffneten Muschel. Die Darstellung zeigt zwei Frauen und ein junges Mädchen, die sich um die Gunst des Prinzen bemühen und miteinander rivalisieren."
Prezzo di partenza: 80 €

- Pag. 12345678910>>



  

               SIEBERS

        Arte & Antiquariato
        17.-18. Marzo 2016            

                SIEBERS
 
       Arte Moderna e Design
             18. MArzo 2016 

 



Artaste.it :: Marco Zinutti - via Gemona 32 - 33100 Udine - PI 02581720303 - policy / privacy - Contatti - by Xbress & Explico - Area riservata
Questo sito utilizza cookies per migliorare servizi e informazioni. Continuando la navigazione o cliccando OK si accetta l'utilizzo. Informativa Cookies | OK