Ricerca rapida



  Cerca »  

> Asia > Japan

- Pag. 12345678910

Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 5
Descrizione: TRIPOD VESSEL WITH DRAGON, PHOENIX AND SCHOLAR. Yellow bronze. Japan, Meiji Period (1868 - 1912). HEIGHT 27,2 CM. Main pattern shows dragons, medallions with waves and clouds on the upper side, typical Japanese depiction, taotie-masks on the shoulders, u-shaped handles, bent cover with ruyi border a Chinese scholar with book. Very refined workmanship, brown to dark brown patination From an Austrian private collection. Das ovoide Gefäß steht auf drei geschwungenen Beinen mit Voluten als Muster. Auf der Wandung ist das Relief dicht. Das Grundmuster in der archaischen Art mit versteckten Drachen. Die großen Medaillons tragen eine Umrahmung mit Wellenr (unten) und Wolken (oberer Teil). in ihr auf einer Seite ein Phönix, auf der anderen ein Drache, besonders dessen Darstellung (Kopf und Dreikralligkeit) ist ganz japanisch. Auf der Schulter sehr dekorativ abgewandelte Taotie-Masken, die Henkel U-förmig. Auf dem gewölbten Deckel Ruyi-Bordüre sowie ein vollplastischer chines. Gelehrter mit Buch. Braune bis dunkelbraune Patinierung.
Prezzo di partenza: 600 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 6
Descrizione: MASK FROM THE NO-THEATER. Netsuke, wood. Japan, 19th century. HEIGHT 4,85 CM. Refined work, finely incised signature and large himotoshi on the base From an old Viennese private collection. English description apon request. Fein geschnitzte Netsuke-Arbeit, sehr gut in sich geschlossen. Die Darstellung zeigt ein mildes, möglicherweise weibliches Gesicht mit Kopftuch. Der Mund ist leicht geöffnet und zeigt die obere Zahnreihe. Etwas verschmitzt-wissend lächelnde kleine Augen in der Art des Oto-Typus. Rückseits sehr große Himotoshi (Schnurlöcher) und eine fein eingeschnittene Signatur.
Prezzo di partenza: 180 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 7
Descrizione: KANO EITOKU (ASSIGNED): KANZAN AND JITTOKU (HANSHAN AND SHIDE). Ink painting. Japan, 16th century. SIZE PICTURE 50 x 70, 5 CM; SIZE PASSE-PARTOUT 120 x 91 CM. A very important painting. Here the artist dedicated himself to a Chinese theme: Kanzan and Jittoku (Chines: Hanshan und Shide with fitting (寒山 拾) amidst a landscape with hilly mountains.A painting offering masterly depicted details and expression with a fine sense of humor. The clothes perferctly executed with very strong strokes. Sealed Kano Eitoku 狩野 永徳, mounted on a passé-partout From a German collection Note: In our last exhibition on Japanese Painting in Novermber 2011 we presented an excellent painting of a falcon (Catalogue no. 4, p. 19) by Kano Eitoku and another one Falcon and Quail" (p.21) executed by his father Kano Shoei." English description apon request. Eine bedeutende Malerei! Kano Eitoku 狩野 永徳 (geb. 1543 in Kyoto und lebte bis 1590) war der Enkel von Kano Motonobu, der Hofmaler am Ashikaga-Shogunat war. Eitoku malte für die großen Feldherren Oda Nobunaga und Toyotomi Hideyoshi. Das war auch sein Pech, denn aufgrund der kriegerischen Verhältnisse wurde viel von seinem Werk zerstört. Weshalb seine Werke heute selten sind. Kanzan und Jittoku sind ein ganz chinesisches Thema, in China werden sie Hanshan und Shide (寒山 拾得) genannt, die Schriftzeichen für sie sind in beiden Fällen gleich. Das Kanzan" bedeutet wörtl. "Kalter Berg" und "Jittoku" "Findling". Beide lebten auf dem Berg Hanshan (in Jiangxi) im Kloster Guoqing. Kanzan wurde vor allem als Dichter bekannt (seine Sammlung an Gedichten ist teils erhalten und sogar ins Deutsche übersetzt), Shide dagegen war in der Klosterküche tätig. Beide gelten im Daoismus als irgendwie "Heilige". Ikonografisch liest Kanzan aus einer Schriftrolle (hier Buch) dem Jittoku vor, der neben sich einen Besen liegen hat. Die Malerei gibt die beiden mit feinem Witz, feinen Details und meisterlicher Ausdruckskraft wieder. Wunderbar der Gegensatz zwischen der sensiblen psycholgischen Gesichtsbildung und den so kraftvollen, bestens hingesetzten Pinselstrichen für die Darstellung der Gewänder. Die beiden amüsieren sich, aufgrund ihrer neugierigen Blicke und dem erhobenen Zeigefinger des Jittoku sehen sie was, vielleicht einen Vogel. Hinter ihnen ein Berghang. Links unten in der Ecke das rote Topfsiegel von Eitoku. Die Malerei ist in großem Passepartout (mit Rückwand und Aufhängung) montiert."
Prezzo di partenza: 25000 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 18
Descrizione: MATSUMURA GEKKEI / GOSHUN: LANDSCAPE SKETCH. Ink and color on silk. Brocade, Jikusaki out of ivory. Japan, Kakemono. PICTURE SIZE 27,5 x 69,5 CM, SCROLL LENGTH 125,5 CM. The painting shows once more Goshun´s great talent in grasping the character of a landscape while also creating it as a composition of elements, beautiful all in their own. Here the different forms of the pine trees attract the painter. Scenery depth is formed through single trees in the foreground, some simple wash lines and drier strokes in the background. English description apon request. In der linken unteren Ecke Aufschrift von Matsumura Keibun* „Von der Hand meines Bruders Gekkei ohne jeden Zweifel. Von Keibun besichtigt“ 家兄月溪真蹟無可疑景文觀 Siegel: KEIBUN 景文 Lebenszeit 1752 - 1811, nähere Angabe in der vorhergegangenen Nr. 48 auf Seite 102. Die ungewöhnlich breite Landschaftsskizze deutet vielleicht eher auf eine ursprünglich gewollte Handrolle. Völlig frei skizziert Goshun ein hügeliges Panorama, mit großem Interesse an der Vielgestaltigkeit der Kiefern. Die Aufschrift des sicherlich genau eingeweiht gewesenen Keibun ist für eine Zuschreibung als besonders wertvoll einzuschätzen. Gute Montierung aus dem 20. Jh. * Betreffend Matsumura Keibun siehe die nachfolgende Nr. 50
Prezzo di partenza: 1500 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 19
Descrizione: SHIBATA ZESHIN: FLOWER BASKET AND CACTUS. Ink and color on paper. Jikusaki out of polished wood. Japan, Kakemono. PICTURE SIZE 113 x 30,5 CM; SCROLL LENGTH 182 CM. Zeshin’s modernity is based on a thorough study of culture and tradition. The painting stands for this use of traditional techniques (calligraphic brush work) in a new way (naturalistic drawing) to express his artistic intentions. This modern thinking combined with tradition is the reason why he was attacked from both the modernists and the traditionalists - but this is finally the reason for his ongoing popularity. English description apon request. Signiert: ZESHIN 是真 Siegel: SHIN 真 Lebenszeit 1807 – 1891. Vielseitiger Lackkünstler und Maler. Eine der großen selbständigen Künstlerpersönlichkeiten des 19. Jh. Zeshin wurde in den Lacktechniken unter Koma Kansai II ausgebildet, lernte aber auch Malerei bei Nanrei und Toyohiko im Stil der Shijo-Schule. Die Rolle führt auf beeindruckendeWeise die große künstlerische Freiheit Zeshin’s vor Augen. Modern und traditionell zugleich, überzeugt der Maler auf der einen Seite mit Pinselstrichen, die das Resultat langen kalligrafischen Lernens sind, setzt diese Fähigkeiten aber so unkonventionell ein wie andere einen Zeichenstift. Sehr guter Originalzustand, originale Seidenmontierung. Anm.: Shibata Zeshin ist voran ein großer Lackkünstler gewesen, wobei seine Stärke raffinierte Entwürfe und auch in Material und Struktur ungewöhnliche Ausführungen bis hin zum Exquisiten gewesen sind. Die ersten Arbeiten, die wir vor Jahrzehnten in der Galerie Zacke gezeigt hatten, sind Netsuke und Inro in der Lacktechnik gewesen sowie einige bezaubernde kleinere Malereien, recht ungewöhnlich als “Lackmalerei” ausgeführt. Unter “Lack” ist immer der Urushi genannte Lacksaft vom Lackbaum zu verstehen. Der Minister Tsunetami, offizieller Vertreter Japans für die Weltausstellung 1873, lud Zeshin ein, in Wien auszustellen. Zeshin entschloss sich, den Berg Fujisan als großes Lackbild darzustellen und um stärkere inspirative Eindrücke zu sammeln, erstieg er mit 66 Jahren - begleitet von Söhnen und Schülern - den Berg. Tsunetami wurde später in den Grafenstand erhoben und die Freundschaft mit Zeshin blieb aufrecht. Die abgebildete Malerei läßt den äußerst versierten und sicheren Pinselstrich des Meisters erkennen!
Prezzo di partenza: 1500 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 39
Descrizione: CONVOLUTE WITH NATURE REPRESENTATIONS. Japan. English description apon request. 6 Blätter, alle Tusche auf Papier (zwei auch mit Farben), alle mit rotem Siegel, eines signiert. Japan 17.-19. Jh. a) Großer Stein, Gräser und Gewässer. b) Berghang und hoch ragender Baum, signiert c) Schwarz und dicht belaubt aufragende Bäume, Vögel und stark laviert im Hintergrund ein hoher Berg. d) Hohe Felsen, im Vordergrund Gräser. e) Bogiges Fächerformat, sehr fein und gut laviert hingesetzte Gräser, Topfsiegel. f) Bogiges Fächerformat, Fels, knorrige Bäume in Blüte - Prunus (Ume). Maße von ca. 25 bis 43 cm Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 40
Descrizione: SHIBATA ZESHIN (1807 - 1891). Painting in colors on paper. Japan. 29,3 x 52,6 CM. English description apon request. FLUNDER. Ein größerer ovaler Fisch, eine Flunder gewiß, augenlos und fast vollkommen symmetrisch, sehr flach und mittlings ein horizontaler Strich den Körper entlang. Die Lippen fleischig, sie befinden sich knapp vor einer Auster. Der Fisch sieht aus, als würde er den Geschmack der Muschel, der von ihrem Fleisch ausgeht, in aller Ruhe vorerst einmal prüfen, bevor er sich an der Delikatesse bedienen wird. Die große Einfachheit aller ausgeführten Striche ist - bezogen auf die Wirkung - umso erstaunlicher, da ja die Aussage, die das Bild von sich gibt, voll Leben und sogar witzig genug ist, ein durchaus spannender Gegensatz zur momentan vorherrschenden Bewegungslosigkeit... Diese Malerei war einst in einer Makimono-Bildrolle von insgesamt 12 Bildern (hier Kat. Nr. 39 - 50) inkludiert, wobei aber jedes von Zeshin als Einzelbild konzipiert war. Kat. Nr. 50 ist als einizges Bild dieser Rolle signiert. Bild Nr. 42 ist in dem Buch „The uninhibited brush“ von Hillier abgebildet. Zeshin hat seine Lehrzeit bei Koma Kansai II begonnen, einem bedeutenden Lackmeister, wechselte danach zu Malern der Shijo-Schule in Kyoto (Nanrei und Toyohiko). 1841 bewirkte er erstmals Aufsehen aufgrund einer aufregend wirkungsvollen Darstellung eines weiblichen Dämonen. Ansonsten aber bevorzugte er eher poetisch-naturidyllische Thematik, wie auch in der vorliegenden Reihe zu sehen ist. Da die Blätter keine Nummerierung aufweisen, ist die Abfolge beliebig. Die Höhe der Papiere ist gleich, die Breiten dagegen variieren teils beträchtlich. Betreffend Zeshin siehe auch im Vorwort unseres Kataloges. Der Künstler erhielt für die Wiener Weltausstellung 1873 den Auftrag, ein großes Lackbildnis mit dem Motiv des Fujisan zu malen.
Prezzo di partenza: 210 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 42
Descrizione: A PAIR OF CHAMPLEVÉ VASES. Bronze and enamel. Japan, 19th ct. HEIGHT 32 CM. Decorted in archaic style with Taotie masks executed in a flat bronze relief amidst colourful floral decoration in Chmaplevé technique, very popular in Ming.
Prezzo di partenza: #REF! €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 44
Descrizione: SHIBATA ZESHIN (1807 - 1891). Painting in colors on paper. Japan. 29,3 x 53,5 CM. English description apon request. MAKRELE. Kühn diagonal, sehr groß und stark lebendig ins Bild gesetzt befindet sich eine Makrele (Saba) direkt vor uns. Der Fisch gehört zu den Stachelflossern, diese spitzen Auswüchse gegen die Schwanzflosse hin sind dargestellt. Der ganze Fisch, blaugrau, schwarz und grün in den lavierten Tönen, ist lebendig und dynamisch hingemalt und längsgestreift. Das Maul ist geöffnet, die Rückenflosse ein ganz kühner energischer Pinselstrich, die grünen Brustflossen stehen geradezu wie Blätter ab, aber streng und nervig gefaßt. Ein grüner knapper Strich oberhalb des Saba-Kopfes deutet eine Kontur an, vielleicht von einer Küste, einem Felsen... Diese Malerei war einst in einer Makimono-Bildrolle von insgesamt 12 Bildern (hier Kat. Nr. 39 - 50) inkludiert, wobei aber jedes von Zeshin als Einzelbild konzipiert war. Kat. Nr. 50 ist als einizges Bild dieser Rolle signiert. Bild Nr. 42 ist in dem Buch „The uninhibited brush“ von Hillier abgebildet. Zeshin hat seine Lehrzeit bei Koma Kansai II begonnen, einem bedeutenden Lackmeister, wechselte danach zu Malern der Shijo-Schule in Kyoto (Nanrei und Toyohiko). 1841 bewirkte er erstmals Aufsehen aufgrund einer aufregend wirkungsvollen Darstellung eines weiblichen Dämonen. Ansonsten aber bevorzugte er eher poetisch-naturidyllische Thematik, wie auch in der vorliegenden Reihe zu sehen ist. Da die Blätter keine Nummerierung aufweisen, ist die Abfolge beliebig. Die Höhe der Papiere ist gleich, die Breiten dagegen variieren teils beträchtlich. Betreffend Zeshin siehe auch im Vorwort unseres Kataloges. Der Künstler erhielt für die Wiener Weltausstellung 1873 den Auftrag, ein großes Lackbildnis mit dem Motiv des Fujisan zu malen.
Prezzo di partenza: 210 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 45
Descrizione: THREE INK PAINTINGS AND A CALLIGRAPHY. Japan, 20 - 35 cm. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 46
Descrizione: FIVE INK PAINTINGS. Japan, 18. - 19. cent. 20 - 30 CM. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 47
Descrizione: AN INK PAINTING AND A WATERCOLOR. Japan, 19. cent. 50 x 30 CM. Die Wiedergabe der Farben im Internet entspricht nicht immer genau dem Original.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 48
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA II (1823 - 1880). Original woodblock print. Japan, dated 1857, 10th month. Size: Oban, 36 x 24,3 cm. A lady with two courtesans. Title: Tokonatsu", no. 26 from the series "Murasaki Shikibu Genji Karuta". Signature: Kochoro Kunisada ga. Publisher: Tsutaya Kichizo. Seal: Aratame and dating. Very good impression and colours. Der Titel zur Serie steht in der rechten, das entsprechende Genji-mon, der Name Tokonatsu und die Zahl 26 in der linken Hälfte einer geöffneten Muschel. Die Darstellung zeigt zwei Frauen und ein junges Mädchen, die sich um die Gunst des Prinzen bemühen und miteinander rivalisieren."
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 49
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA II (1823 - 1880). Original woodblock print. Japan, dated 1857, 11th month. Size: Oban, 36 x 24,2 cm. Two lovers. Original woodblock print. Title: Sawarabi", no. 48 from the series "Murasaki Shikibu Genji Karuta". Signature: Kochoro Kunisada ga. Publisher: Tsutaya Kichizo. Seal: Aratame and dating. Very fine impression, very good colours, right corner slightly rubbed. Der Titel zur Serie steht in der rechten, das entsprechende Genji-mon, der Name Sawarabi und die Zahl 48 in der linken Hälfte einer geöffneten Muschel. Die Darstellung bezieht sich auf ein im 48. Kapitel geschildertes Abenteuer des Prinzen Genji, des strahlenden Helden und Schwarm aller Frauen aus dem berühmten Erzählwerk der Hofdame Murasaki Shikibu, den Genji monogatari."
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 51
Descrizione: A DISH WITH DEER. Underglaze blue porcelain. Japan, 19th ct. Diameter 14,1 cm. A slighlty lobed and pointed underglaze blue dish with a brown rim presenting a circular band of blossoms and petals to the border. To the center of the dish depictions of hills and bamboo branches, grass and blossoms with a pair of deer standing in the foreground. The exterior surface with amusing painted dragons with double tails and some magic pearls. One mark in a reserve at base. Leicht gelappter und gezipfelter Rand mit brauner Lippe. Die innere Wandung mit Blüten und Blättern, die äußere dagegen mit witzig gemalten glatten Drachen mit geteilten und volutierenden Schweifen und zwei magischen Perlen. Im Fond Hügel mit Bambus, Gräsern und Blüten und im Vordergrund stehen zwei Rehe. Im glasierten Boden innerhalb eines Kreises eine Siegelmarke.
Prezzo di partenza: 70 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 56
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA I (1786 - 1865). Original woodblock print. Japan, 1850/52. Size: Oban,Tate-e, 25 x 36 cm. Prince Genji with a courtesan. Title: Matsukaze", no. 18 from the series "Sono Sugata Yukari no Utsushi-e". Signature: Ichiyosai Toyokuni ga. Publisher: Izumiya Ichibei. Seal of censor: Nanushi seal Watanabe and Kinugasa. Very good impression and colours, original centre fold. Serie im Querformat über die Abenteuer des Prinzen Genji (nach den „Erzählungen vom Prinzen Genji“, jap. Genji monogatari, von der Hofdame Murasaki Shikibu)."
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 57
Descrizione: KIKUCHI KEIGETSU (1879 - 1955). Original woodblock print. Japan, 1922/23. Size: 43,5 x 29 cm. Portrait of a young lady. Title: Shinju Ten no Amijima no Koharu" from the series "Dai Chikamatsu Zenshu Furoku Mokuhan". Signature: Keigetsu and seal. Wood engraver: Yamagishi Kazue. Printer: Nishimura Kumakichi II. Very good impression and colours with silver, the white is partly oxidised. Die merkwürdig anmutenden Eindunkelungen der Hautpartien an ihren Rändern sind einem Oxydationsprozess der dort aufgetragenen Farbpigmente geschuldet. Von diesem Vorgang sind so gut wie alle Blätter dieses Druckes mal stärker, mal weniger stark betroffen. Die 1922/23 erschienene und von mehreren Künstlern produzierte Folge Dai Chikamatsu zenshu furoku mokuhan, zu der auch die obige, beinahe surrealistisch anmutende Koharu mit ihrer nach innen gewandten Entrücktheit gehört, kennt so gut wie jeder Shinhanga-Sammler. Die Kurtisane Koharu war die Geliebte des verheirateten Papierhändlers Jihei. Da die Liebesbeziehung der beiden keine Aussicht auf einen glücklichen Ausgang hatte, blieb ihnen nur der gemeinsame Freitod (Shinju). In einer tränenreichen Michiyuki-Szene macht sich das unglückliche Paar auf den Weg nach Amijina zum Daicho-Tempel. Dort nehmen sie voneinander und vom Leben Abschied. Erst nach mehreren missglückten Versuchen gelingt es schließlich Jihei, Koharu mit seinem Messer in eine andere Welt zu befördern, dann erhängt er sich mit ihrem Obi an einem Balken des Tempels.eine andere Welt zu befördern, dann erhängt er sich mit ihrem Obi an einem Balken des Tempels."
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 58
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA (1786 - 1865, from 1844 Toyokuni III). Original woodblock print. Japan, ca. 1830s. Triple Oban, each ca. 39 x 25,3 cm. Three Kabuki actors (Yakusha-e). Signature: Gototei Kunisada ga. Publisher: Hiranoya Choemon. Seal of censor: Kiwame. Very good impression and colours, slightly rubbed and soiled, backed. In dieser Szene aus einem Kabuki-Stück scheint es - wie so oft im Kabuki - um Kopf und Kragen zu gehen. Der bereits zu Boden gegangene Mann hat wohl kaum noch eine echte Chance gegen seinen Widersacher mit dem gigantischen Schlachtermesser. Es sei denn, die mit einem Regenschirm eingreifende Frau kann Macht ihrer weiblichen Vernunft und ihrer Courage die beiden Streithähne zum Einlenken bewegen. Darsteller dieses ausdrucksstarken Druckes sind von rechts nach links: Matsumoto Koshiro, Ichikawa Danjuro und Iwai Hanshiro.
Prezzo di partenza: 110 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 59
Descrizione: TAKEUCHI SEIFU (2nd Half 19th cent.). Original woodblock print. Japan, 1898. Size: Aiban, 22,5 x 31,8 cm. View of a landscape with trees. Title: Gingakuji Yuki no Ato". Signature: Kakyo hitsu. Publisher: Yamada Naosaburo. Very good colours and impression, original centre fold. "
Prezzo di partenza: 50 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 63
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA I (1786 - 1865). "Kaomise" („showing your face“). Original woodblock print. Japan, dated 1860, 4th month. Size: Oban, 35,3 x 23,8 cm. Yakusha-e. Signature: Toyokuni ga in Toshidama-cartouche. Publisher: Joshuya Juzo. Seal of censor: Aratame (dating seal). Quality of printing: Good colours and impression, lightly stained, rubbed, backed. Zwei Schauspieler der Nakamurasippe stellen sich mit der Kaomise-Zeremonie dem Publikum vor. In der runden Reserve darüber befindet sich die Abbildung eines Schauspielers - wahrscheinlich der Verfassers des daneben stehenden Kyoka-Gedichtes (kyoka - „Verrückte Gedichte“ - scherzhafte Waka-Dichtung der Edo-Zeit). Es war üblich, dass sich der oder die mit einer Hauptrolle betrauten Schauspieler vor ihrem ersten Auftritt mit einer Antrittsrede in unterwürfiger zeremonieller Zaghaftigkeit dem Publikum vorstellten. Häufig wurde diese an das Publikum gerichteten Rede, die nicht im Bühnenkostüm, sondern in einem speziell für diesen Zweck bestimmten Kleidungsstück, dem Kamoshimo-Gewand, mitsamt Porträt des Schauspielers im Farbholzschnitt verewigt.
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 64
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA I (1786 - 1868). Two Kabuki actors (Yakusha-e). Original woodblock print (diptych). Japan, dated 1860, 6th month. Size: Double Oban, each ca. 35,3 x 23,8 cm. Signature: Toyokuni ga in Toshidama-cartouche. Publisher: Maruya Tokuzo. Seal of censor: Aratame and date. Very good impression and colours, backed, slightly soiled and rubbed. Darsteller dieser Kabukiszenen sind ein Fährmann und eine Salzwasserträgerin; beide verbergen sich unter falschem Gewand. Der Vorhang im Hintergrund symbolisiert die Wogen des Meeres.
Prezzo di partenza: 80 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 65
Descrizione: KIKUCHI YOSHIFUMI (2nd Half 19th cent.). Landscape. Original woodblock print. Japan, 1898. Size: Aiban, 22,5 x 31,8 cm. Title: "Tachibana no Miya Roku". Signature: Kakyo hitsu. Publisher: Yamada Naosaburo. Very good colours and impression, original centre fold.
Prezzo di partenza: 30 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 66
Descrizione: ANONYMUS (19th cent.). Original woodblock print. Japan, 19th cent. Size: Oban, 22,2 x 30,6 cm. Flowers and butterflies. A kacho-e with the title Tsukushi to Cho-cho", no. 2 from the series "Pictures of Plants and Insects". Very good impression and colours, original centre fold, slightly soiled, backed on paper."
Prezzo di partenza: 30 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 67
Descrizione: ANONYMUS (19th cent.). Flowers in the gras. Original woodblock print. Japan, second half of 19th cent. Size: Oban, 22,2 x 30,6 cm. A kacho-e with the title “Nadeshiko to Suzuki”, no. 8 from the series Pictures of Plants and Insects". Very good impression and colours, original centre fold, slightly soiled, backed on paper.
Prezzo di partenza: 30 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2014-02-09 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 68
Descrizione: UTAGAWA KUNISADA I (1786 - 1865)Original woodblock print. Japan, 1850/52. Size: Oban tate-e, 25 x 36 cm. Prince Genji with a lady and her servant. Title: Yomogyu", no. 15 from the series “Sono Sugata Yukari no Utsushi-e”. Signature: Ichiyosai Toyokuni ga. Publisher: Izumiya Ichibei. Nanushi seal Watanabe und Kinugasa. Very good impression and colours, original centre fold. Serie im Querformat über die Abenteuer des Prinzen Genji (nach den „Erzählungen vom Prinzen Genji“, jap. Genji monogatari, von der Hofdame Murasaki Shikibu).
Prezzo di partenza: 80 €

- Pag. 12345678910



  

               SIEBERS

        Arte & Antiquariato
        17.-18. Marzo 2016            

                SIEBERS
 
       Arte Moderna e Design
             18. MArzo 2016 

 



Artaste.it :: Marco Zinutti - via Gemona 32 - 33100 Udine - PI 02581720303 - policy / privacy - Contatti - by Xbress & Explico - Area riservata
Questo sito utilizza cookies per migliorare servizi e informazioni. Continuando la navigazione o cliccando OK si accetta l'utilizzo. Informativa Cookies | OK