Ricerca rapida



  Cerca »  

Asta n° 29

- Pag. 12345678910>>

Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 1
Descrizione: "Snakebowl", sehr seltene Schale mit reliefiertem Schlangenmotiv, wohl Harappan-Kultur, Indus-Valley ca. 2000 - 1800 v. Chr., umlaufend bemaltes Reliefdekor von vier Schlangen, Rand geometrisch verziert, nach unten mit Zweigen des Pipalbaumes angesetzt schwarze Pigmente auf hellem Ton, schmaler Standring, Erdanhaftungen vom Fundort, Erhaltung sehr gut, minimale Chips am oberen Rand, museal, aus alter niederländischer Sammlung, H= 14,5, D= 23,5 cm
Prezzo di partenza: 1200 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 2
Descrizione: Seltene hohe Schale, wohl Nindowari-Kultur Indus Valley, ca. 2300 - 2000 vor Chr., umlaufender Fries mit Rindern und Pipal-Bäumen, zum oberen Rand hin ein Band von geometrischen Motiven, schwarze Pigmente auf hellrötlichem Ton, Standring Ritzung auf der Unterseite, diese ungedeutet, Erdanhaftungen vom Fundort, exzellente, museale Erhaltung aus alter niederländischer Privatsammlung, H= 15,0, D= 20,5 cm
Prezzo di partenza: 800 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 3
Descrizione: Hohe Schale, wohl Nindowari-Kultur, Indus Valley, ca. 2300 bis 2000 vor Chr., umlaufender Fries mit Stier- Pipalbaumdarstellung schwarze Pigmente auf hellrötlichem Ton, runder Standring, Erdanhaftungen vom Fundort, Erhaltung gut, kleine Chips am oberen Rand und der Bauchung, aus alter niederländischer Privatsammlung H= 9,5 D= 13,5 cm
Prezzo di partenza: 400 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 4
Descrizione: Interessantes Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (ca. 2800 bis 1800 vor Chr.), gestauchte Kugelform, zur Mündung hin fast konisch zulaufend, leicht vertikal hochgezogener Rand. Hellroter Ton mit heller Engobe, geometrische Kaltbemalung in Schwarz, umlaufende konzentrische Kreise mit Zackenbändern, hervorragend erhalten, D= 12,0 H= 9,0 cm. Schönes Sammlungsstück mit Museumseignung. Aus alter niederländischer Privatsammlung. Anm.: Die bronzezeitliche Indus-Kultur war eine der frühesten städtischen Zivilisationen, entlang des Indus im Nordwesten des indischen Subkontinents entwickelte. Sie erstreckte sich über fast das gesamte heutige Pakistan sowie Teile Indiens und Afghanistans.
Prezzo di partenza: 100 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 5
Descrizione: Seltenes Trinkgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), kugeliger Korpus auf kleinem konischen Stand, heller Ton mit polychromer Kaltbemalung, verschiedene Fische abwechselnd mit abstrakten Motiven. Guter Erhaltungszustand, starke Anhaftungen von Fundortpatina und Versinterungen. Aus alter niederländischer Privatsammlung. D= 8,5 H= 7,5 cm
Prezzo di partenza: 90 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 6
Descrizione: Seltene Trinkschale, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit schwarzer Kaltbemalung unterhalb des oberen Randes auf heller Engobe, unterhalb der einer kleinen Wulst auf der Bauchung rote Engobe. Innenbemalung. Alte Absplitterungen vom Gebrauch am Standring und der Bauchwulst, sonst sehr gut erhalten. Aus alter Privatsammlung. D= 12,5 H= 5,5 cm
Prezzo di partenza: 75 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 7
Descrizione: Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), heller Ton mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz, gut erhalten, D= 12,0 H= 9,0cm Anm.: Die bronzezeitliche Indus-Kultur war eine der frühesten städtischen Zivilisationen, entlang des Indus im Nordwesten des indischen Subkontinents entwickelte. Sie erstreckte sich über fast das gesamte heutige Pakistan sowie Teile Indiens und Afghanistans.
Prezzo di partenza: 75 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 8
Descrizione: Kleines Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), heller Ton mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz, auf flachem Standring, sehr gut erhalten, D= 12,5 H= 7,5 cm
Prezzo di partenza: 75 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 9
Descrizione: Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (ca. 2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit stark verblasster geometrischer Kaltbemalung in Schwarz. Nach unten leicht konisch zulaufende Form mit horizontal abgeflachter Schulter, enge Mündung mit leicht nach außen gezogener Lippe. Anhaftungen von Fundorterde, Alterspatina mit Versinterungen. Gut erhaltenenes Sammlungsstück aus einer niederländischen Privatsammlung. D= 13,0 H= 8,5 cm Anm.: Die bronzezeitliche Indus-Kultur war eine der frühesten städtischen Zivilisationen, die sich entlang des Indus im Nordwesten des indischen Subkontinents entwickelte. Sie erstreckte sich über fast das gesamte heutige Pakistan sowie Teile Indiens und Afghanistans.
Prezzo di partenza: 75 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 10
Descrizione: Flachkugeliges Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), heller Ton mit Kaltbemalung in schwarz auf heller Engobe, Blätter und geometrische Ornamente im Wechsel, Chips an der Mündung, großflächig altrestauriert, D= 16,0 H= 9,5 cm
Prezzo di partenza: 70 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 11
Descrizione: Tongefäß gelocht, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.) wohl Flohfalle oder Teesieb, gelblicher gebrannter Ton, seltenes Exemplar, recht gut erhalten, D= 5,0 H= 9,0cm Anm.: Die bronzezeitliche Indus-Kultur war eine der frühesten städtischen Zivilisationen, entlang des Indus im Nordwesten des indischen Subkontinents entwickelte. Sie erstreckte sich über fast das gesamte heutige Pakistan sowie Teile Indiens und Afghanistans.
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 12
Descrizione: Kleines Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), heller Ton mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz auf heller Engobe, stark erkennbare Abdrehringe, minimale alte Chips, sehr gut erhalten, D= 11,0 H= 6,5 cm
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 13
Descrizione: Schälchen mit leicht gebogen hochgezogener Fahne, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit schwarzer Kaltbemalung in der Art einer Blüte auf beiger Engobe auf der Innenseite der Schale. Sehr guter Erhaltungszustand, starke Anhaftungen von Fundorterde. Aus alter niederländischer Privatsammlung. D= 12,5 H= 4,0 cm
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 14
Descrizione: Tellerchen auf flachem Stand, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), heller Ton mit schwarzer Kaltbemalung, Tiermotive abwechselnd mit abstrakten Motiven. Sehr guter Erhaltungszustand, starke Anhaftungen von Fundortpatina und Versinterungen. Aus alter niederländischer Privatsammlung. D= 12,5 H= 2,0 cm
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 15
Descrizione: Flachkugeliges Vorratsgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz und Rot auf heller Engobe, altrestauriert, D= 14,0 H= 8,0 cm
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 16
Descrizione: Bauchiges Trinkgefäß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit schwarzer Kaltbemalung unterhalb des oberen Randes auf heller Engobe, sehr gut erhalten. Aus alter Privatsammlung. D= 12,5 H= 5,5 cm
Prezzo di partenza: 60 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 17
Descrizione: Kleiner Teller auf Standfuß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), helle Irdenware mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz auf dem Spiegel. Sehr gut erhalten, D= 12,0 H= 3,5 cm.
Prezzo di partenza: 50 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 18
Descrizione: Reisschälchen, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), hellroter Ton mit schwarzer, geometrischer, gut erhalten. Anhaftungen von Fundortpatina und Versinterungen. Aus alter Privatsammlung. D= 12,0 H= 6,0 cm
Prezzo di partenza: 40 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 19
Descrizione: Kleiner Teller auf Standfuß, Indus Valley Kultur (2800 bis 1800 vor Chr.), helle Irdenware mit geometrischer Kaltbemalung in Schwarz auf dem Spiegel. Gebrauchsspuren und Brandriss, sonst sehr gut erhalten, D= 12,0 H= 3,0 cm.
Prezzo di partenza: 40 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 20
Descrizione: Konvolut von 38 exquisiten, antiken chinesischen Steinartefakten. Teilweise beschrieben im Referenzbuch "China, frühe Steinartefakte", von E. & K. Klenkler und Jiang Zekun, herausgegeben von Dodo Publications, Genève. Diese umfangreiche Sammlung ist sicherlich eine Bereicherung für jede völkerkundliche bzw. geschichtliche Abteilung eines gut sortierten Museums. Die einzelnen Artefakte dieses Lots finden Sie in den folgenden 38 Positionen unseres Auktionskataloges. Diese gelangen nur zum Aufruf, falls dieses Gesamtlos unversteigert bleibt. Das Konvolut besteht aus den folgenden Katalognummern dieser Auktion: 22, 23, 24, 25, 26, 27, 30, 32, 33, 34, 35, 36, 41, 45, 46, 51, 54, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 70, 71, 72, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 83, 84, 343.
Prezzo di partenza: 120000 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 21
Descrizione: Konvolut von 21 exquisiten, antiken chinesischen Steinartefakten. Teilweise beschrieben im Referenzbuch "China, frühe Steinartefakte", von E. & K. Klenkler und Jiang Zekun, herausgegeben von Dodo Publications, Genève. Diese umfangreiche Sammlung ist sicherlich eine Bereicherung für jede völkerkundliche bzw. geschichtliche Abteilung eines gut sortierten Museums. Die einzelnen Artefakte dieses Lots finden Sie in den folgenden 21 Positionen unseres Auktionskataloges. Diese gelangen nur zum Aufruf, falls dieses Gesamtlos unversteigert bleibt. Das Konvolut besteht aus den folgenden Katalognummern dieser Auktion: 28, 29, 30, 31, 37, 38, 39, 40, 43, 48, 49, 50, 52, 53, 56, 67, 73, 80, 85, 353, 354
Prezzo di partenza: 38000 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 22
Descrizione: Äußerst seltene Zeremonialklinge Dao, China, LongShan-Kultur, wohl ErLiTou-Phase (2000 bis 1700 vor Chr.), schwärzliche Jade mit Alterspatina, im Durchlicht zeigen sich auch zarte transluzente apfelgrüne Partien. Sehr prägnant sind neben der typisch trapezoiden Form (Tixing) die vier großen Ösen am Rücken und eine weitere nach einer Verjüngung im Formverlauf zum Griff hin. Alle Bohrungen sind einseitig konisch ausgeführt. Dieses Dao aus Jade hatte keine praktische Funktion, vielmehr wurde ihm als Emblem höchster Würde eine ausschließlich symbolische Bedeutung zuteil. Ähnlich ausgeführte Schneidegeräte bzw. Erntemesser aus anderen Materialien dienten der gewöhnlichen Bevölkerung bei der Ernte. Alle Kanten sind gerade geführt, die Schneide hingegen nach einer leichten Verdickung beidseitig in flachem Winkel abfallendgeschärft. Die grauen Flächen und Schleier sind durch die dem Alter entsprechende Verwitterung bedingt. Für die Größe außergewöhnlich gute Erhaltung, ein alter Bruch in der unteren Hälfte wurde restauriert .Provenienz: Alte französische Privatsammlung, ex Sammlung G. Marris. L= 560,0, B=93,0, T= 3,0 bis 4,0mm. Anm: vergleichbare Sücke, überdies in dieser Länge finden sich nur selten, ein ähnliches Objekt befindet sich im Besitz des British Museum und ein weiteres Exemplar im Los Angeles County Museum of Art, LACMA. Teil des Konvoluts Lot 20 dieses Kataloges.
Prezzo di partenza: 8000 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 23
Descrizione: Museales axtförmiges Ritualgerät, China, HongShan-Kultur (ca. 4700 bis 2900 vor Chr), aus dunkelgrünem, fast schwärzlichem Nephrit. Bemerkenswert ist die gewollte Assymetrie durch die unterschiedlichen lateralen Protuberanzen, durch die dieses Objekt seinen besonderen ästhetischen Reiz bezieht. Die besonders große zentrale Bohrung hat keine erkennbare Funktion, als Vorrichtung zum Befestigen einer Schnur eignen sich besser die beiden oben aufgesetzten Lochungen. Provenienz: Alte französische Privatsammlung, ex Sammlung G. Marris. Anm.: Die Funktion dieses formal nahezu perfekten Objektes, welches chinesische Museumsfachleute als spektakuläres Zeugnis der HongShan-Kultur bezeichnen ist nicht bekannt. Die zentrale Lochung lässt aber an eine funktionale Nähe zu den BI-Scheiben denken, zumal die frühen Exemplare oft rechteckig oder trapezoid (mit gerundeten Ecken) waren. Aufgrund seiner formalen Charakteristika ist es der Gruppe QI zuzuordnen. Das Objekt befand sich im gleichen Fundzusammenhang mit dem Jade-Objekt der folgenden Losnummer. Teil des Konvoluts Lot 20 dieses Kataloges.
Prezzo di partenza: 6000 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 24
Descrizione: Aussergewöhnliche Bi-Scheibe, China, Henan, spätes Neolithikum, wohl Liangzhu-Periode (ca. 3400 bis 2250 vor Chr.), aus dunkelgrüner Jade, extrem dünner Scheibenrand, mit nach oben und unten ausgezogenem Innenrand, die Innenseite ist konkav gewölbt, auf dem flachen Rand oben und unten jeweils fünf umlaufende konzentrische Ringe, welche exakt übereinander zu liegen kommen. An den dadurch enstehenden dünneren Partien ist die Jade durchscheinend. Für die Zeit der Entstehung dieser Scheibe eine kaum nachvollziehbar feine Arbeit. Der gezähnte Rand weist in seinen wellenartigen Strukturen keine Regelmäßigkeit auf, hier könnte der Verlauf der Sonne oder anderer Gestirne dargestellt sein. Die Oberflächen sind poliert und weisen Spuren von zu erwartender Alterspatina und Versinterungen auf. Der Innenrand weist einen keinen Ausbruch auf, der dünne Rand ist altrestauriert. Der Randverlauf ist komplett erhalten. Provenienz: Alte französische Privatsammlung, ex Sammlung G. Marris. D(außen) = 240,0, D(innen)= 128,0, H(Innenwulst)= 22,0mm, Wandstärke der Scheibe ca. 2,0mm Anm.: Bi-Scheiben symbolisieren den Himmel und die Sonne, die wurden als Grabbeigaben für Würdenträger verwendet, um den Verstorbenen den Weg zum Himmel zu weisen oder auch als Gabe an den Sieger eines Kampfes übergeben. Teil des Konvoluts Lot 20 dieses Kataloges.
Prezzo di partenza: 4800 €
Il lotto appartiene ad un'Asta passata il 2013-05-04 per sapere se è stato venduto contattare la Casa d'Aste

Lotto: 25
Descrizione: Scheibenförmiger Anhänger, China, HongShan-Kultur (ca. 4700 bis 2900 vor Chr), aus grünlichem Nephrit mit natürlicher Maserung, zentrale Bohrung in Tropfenform, die sicherlich ein Teil der Formgebung ist und nicht der Befestigung diente, denn dafür sind kleine rundliche Bohrungen im oberen Bereich angebracht. Runde und paraquadratische Elemente stehen in einer graphischen Wechselbeziehung zueinander, daraus lassen sich spezifisch-symbolische Gehalte ableiten: Das Runde als der allseitig zum Horizont reichende Himmel und die vermessbare Erde mit den vier Kardinalrichtungen, also mehr oder weniger vertikal zueinander stehenden seitlichen Begrenzungen. In der Verbindung der beiden Dimensionen in hartem Stein (Dauer), kann man eine materlielle Konstruktion des Kosmos vermuten. Exzellenter Erhaltungszustand, Versinterungen. Provenienz: Alte französische Privatsammlung, ex Sammlung G. Marris. Maße H= ca. 84,0, B = ca. 115,0, D= ca. 1,5mm Anm.: In der Fachliteratur wird verschiedentlich geäußert, dass diese der runden BI-Form vorangeht. Dieses Objekt steht im gleichen Fundzusammenhang wie die vorangegangene Losnummer. Teil des Konvoluts Lot 20 dieses Kataloges.
Prezzo di partenza: 3200 €

- Pag. 12345678910>>



  

               SIEBERS

        Arte & Antiquariato
        17.-18. Marzo 2016            

                SIEBERS
 
       Arte Moderna e Design
             18. MArzo 2016 

 



Artaste.it :: Marco Zinutti - via Gemona 32 - 33100 Udine - PI 02581720303 - policy / privacy - Contatti - by Xbress & Explico - Area riservata
Questo sito utilizza cookies per migliorare servizi e informazioni. Continuando la navigazione o cliccando OK si accetta l'utilizzo. Informativa Cookies | OK